blue-flower.png

Der FC 1926 Cobbenrode e. V. wurde wegen seines besonderen sozialen und gesellschaftlichen Engagements mit einem „Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet. Eine Jury aus Vertretern der Presse, des KreisSportBundes und der Volksbanken im HSK hatte dem FC 1926 Cobbenrode e. V. diese Auszeichnung zuerkannt. Der FCC belegte im HSK den 1. Patz unter 58 Bewerbern im Hochsauerlandkreis. Der FCC hat nun auch noch einmal die Möglichkeit sich auf Landesebene zu präsentieren.

Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die Vereine motivieren soll, Maßnahmen zu gründen, die auf die besonderen Probleme vor Ort reagieren. Wie viele kleinere ländliche Vereine steht auch der FC 1926 Cobbenrode e. V. vor den Herausforderungen des Demographie- und Wertewandels. Mit seinem Projekt zur Neu-Organisation von Vereinsstruktur und –management für eine nachhaltige Vereinsentwicklung überzeugte der FCC die Jury und erntete damit den begehrten Preis, der mit 2.000,00 Euro dotiert ist.

Der FC 1926 Cobbenrode e. V. dankt allen Vorstandsmitgliedern im Gesamtverein, den Mitgliedern der Abteilungsvorstände  in der Breitensport-, Senioren-Fußball-, Jugend- und Tennis-Abteilung sowie allen Mitgliedern, Sponsoren und Unterstützern, die sich für den FC 1926 Cobbenrode e. V. engagieren und denen diese Auszeichnung gilt.

Die Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen nahm als Kreispokalsieger des Fußballkreises Hochsauerlandkreis an der Ü 32-Westfalenmeisterschaft des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) in Kaiserau teil.

In vier Vorrunden-Gruppen traten die Kreismeister-Mannschaften aus dem Verbandsgebiet Westfalen (bestehend aus fünf Feldspielern plus Torwart) im Modus "jeder gegen jeden" an. Die Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen belegte den 1. Platz in ihrer Vorrunde der Ü 32-Westfalemeisterschaft mit diesen Spielergebnissen:

SpVg 20 Brakel e. V. 2 : 1, TuS Lahde/Quetzen 1911/1913 e. V.  2 : 0, TuS Dornberg 02 e. V. 0 : 2, SV Westfalia Rhynern 1935 e.V.  2 : 0, VfB Lünen 08 e. V. 2 : 1.

Nach einer überlegen gespielten Vorrunde traf die Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen allerdings nach unglücklicher Auslosung der Viertelfinal-Spiele bereits im Viertelfinale auf einen Top-Favoriten des Turniers, die SG Falkenhorst/Horsthausen aus dem Stadtgebiet Herne. Gegen den technisch versierten und spielstarken Gegner, der schließlich auch die Vize-Westfalenmeisterschaft erringen konnte, verlor die Mannschaft trotz großen Einsatzes 0 : 3 und schied aus dem Turnier aus.

Ein herzlicher Glückwunsch gilt der Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen, die mit ihrer sehr guten Leistung nach ihrer Teilnahme im Jahr 2017 auch im Jahr 2019 wieder die Vorrunde der Ü 32-Westfalenmeisterschaft überstehen und damit den Hochsauerlandkreis würdig vertreten konnte.